VDST TL* - Mach dich auf den Weg!

Trainer C Breitensport oder VDST- Assistenztauchlehrer geschafft – und jetzt?

Du hast nun einige Zeit als „Trainer C Breitensport - Sporttauchen“ bzw. VDST-Assistenztauchlehrer (ATL) „gearbeitet“ und die ersten Erfahrungen im Kontakt mit Anfängern gesammelt.

Nun möchtest du die Tauchschülerinnen und Tauchschüler gerne bei ihrer weiteren Ausbildung im Freigewässer begleiten und ihnen auch dort die Kenntnisse und Fertigkeiten des Tauchens vermitteln.

Dann solltest du dich dazu entschließen den nächsten Schritt in der Ausbilderlaufbahn zu gehen. Werde VDST-Tauchlehrerin* oder VDST-Tauchlehrer*  (VDST-TL*).

Fördermöglichkeiten

Der TSV NRW unterstützt jungen Ausbilder-Nachwuchs mit Stipendien. Die Möglichkeiten und Rahmenbedingungen findest du hier und im Downloadbereich.

Wie innerhalb deines Vereins Möglichkeiten zur Finanzierung der TL-Ausbildung geschaffen werden können, wird in unserer Broschüre zu Finanzierungsmodellen für Ausbilder aufgezeigt, die im Downloadbereich abrufbar ist.

Wie wirst du VDST-TL*?

Idealerweise beginnt deine Ausbildung durch einen gut ausgebildeten VDST-TL** aus deinem Verein oder der näheren Umgebung. Er begleitet dich in Theorie und Praxis bei deinen ersten Schritten. So hospitierst/assistierst du bei der DTSA*-Ausbildung und absolvierst in diesem Rahmen auch deine mindestens 5 Vorbereitungstauchgänge, die eine der Voraussetzungen zur Anmeldung ist. Durch diese sehr praxisorientierte vorgelagerte Ausbildung fällt dir der Einstieg in die Theorie- und Praxisausbildung der Tauchausbildungskommission (TAK) in der Regel viel leichter.

Die Theorieausbildung findet an einem Ausbildungswochenende an einer Sportschule statt. Hier wird dir das nötige theoretische Wissen  von kompetenten Referenten vermittelt. Themen wie z.B. Motivation, Rechtsfragen, Anfängerausbildung im Freigewässer werden eingehend besprochen, erarbeitet und diskutiert. Deine Ausbilder sind deine Ansprechpartner, geben dir Tipps und haben immer ein offenes Ohr für deine Fragen.

An einem weiteren Wochenende schließt sich die Prüfung an, bei der festgestellt wird, ob du die vorher vermittelten Themen auch verstanden hast. Dies zeigst du im Rahmen einer schriftlichen Prüfung, eines Referates und einer Medizinprüfung. Es werden die Themen abgefragt, die vorher an den Ausbildungswochenenden unterrichtet wurden.

Danach hast du schon viel geschafft und brauchst eigentlich nur noch das tun, was wir alle lieben – tauchen.

Die Praxisausbildung zum VDST-TL* findet an einem VDST-Divecenter im Meer statt.

Wir als TAK des TSV NRW legen viel Wert auf den Ausbildungscharakter unserer Praxisveranstaltung. Wir wollen euch etwas beibringen, Tipps geben und euch auf eure zukünftigen Aufgaben als VDST-Tauchlehrer optimal vorbereiten. Anschließend zeigt ihr uns bei den Prüfungstauchgängen, dass ihr diese Fertigkeiten beherrscht.

Zwischen dem „Trainer C Breitensport - Sporttauchen“ bzw. dem VDST-ATL und dem VDST-TL* werden dir unterstützend Seminare angeboten, deren Teilnahme größtenteils freiwillig ist, dir aber sehr helfen.

Die nötigen Voraussetzungen, um den Weg zum VDST-TL* einzuschlagen, findest du in der aktuellen VDST-Prüferordnung, die du im Internet unter www.ausbildung.vdst.de herunterladen kannst.

Termine zur Theorie- und Praxisausbildung im TSV NRW zum VDST-TL* findest du unter http://ausbildung.tsvnrw.de.

Bei Fragen kannst du dich auch gerne an die TAK des TSV NRW wenden.

Angeboten werden z.B. spezielle Praxisvorbereitungen zur Anfängerausbildung im Freigewässer oder zur Durchführung von ABC-Übungen.

Die Anfängerausbildung bis zum DTSA*/CMAS*-Taucher ist das Hauptbetätigungsfeld des VDST-TL*.

Du begleitest die angehenden Taucherinnen und Taucher in ihrer Freigewässerausbildung und erfreust dich an deren Freude beim ersten Schritt zum Taucher. Dies ist immer wieder ein einmaliges Erlebnis und die schönste Belohnung für einen TL. Man lernt auch als TL selbst niemals aus und jeder kleine Schritt bei der Ausbildertätigkeit bringt wieder neue wichtige Erfahrungen.

Als zentraler Ansprechpartner im Verein gestaltest du das Vereinsleben entscheidend mit und sorgst für den wichtigen Tauchernachwuchs, ohne den ein Verein nicht bestehen kann.

Erfahrenere DTSA*/CMAS*-Taucher kannst du auf dem Weg zum DTSA**/ CMAS**-Taucher begleiten. Dazu bringst du ihnen nicht nur weitere Fertigkeiten im Tauchen bei, sondern bildest sie auch in den Aufbaukursen Gruppenführung, Orientierung, Nachttauchen oder auch Herz-Lungen-Wiederbelebung aus, für die du ebenfalls die Abnahmeberechtigung besitzst.