Mit der Kamera im Wettkampf

National und international gibt es ein vielfältiges Angebot an Wettbewerben für Unterwasserfoto- und Videografie. Dabei kann es sich um Einsendewettbewerbe handeln, bei denen die Werke nach bestimmten Vorgaben oder Themen von den Teilnehmern eingereicht werden, oder um Präsenzwettbewerbe, bei denen alle Beteiligten in einem bestimmten Zeitrahmen und in einem vorgegebenen Umfeld ihre Aufgaben erfüllen müssen. Der Wettkampf kann auch den Buddy als Assitenten bzw. Model mit einbeziehen.

Für den Einstieg in den Wettkampf mit Filmen, Bildern und Präsentationen, bieten die Veranstaltungen, die zur Einsendung der Aufnahmen einladen. Hier bietet sich z.B. der Kompaktfoto- und Videopokal des VDST an, der in zwei Altersklassen unterteilt: Kinder bzw. Jugendliche bis 18 Jahre und Erwachsene ab 18 Jahre.

Präsenzwettbewerbe sind schon mit mehr Aufwand verbunden, besonders wenn sie im internationalen Umfeld angesiedelt sind. Die Rahmenbedingungen wechseln durch Jahreszeit, Wetter, Anreisemöglichkeiten, Unterwasserwelt des Austragungsortes und weitere regionale Besonderheiten. Die Aufgaben sind für alle Beteiligten gleich und in der Regel im Rahmen der Veranstaltung zu erfüllen. Das Angebot des VDST in diesem Bereich ist die "Kamera Louis Boutan", die Deutsche Meisterschaft in der UW-Foto- und Videografie.

Für junge Taucher gibt es in diesem Jahr die "Jugend UW-Foto- und Videomeisterschaften" vom 16.06. bis 18.06.2017 in Bad Kreuznach.
Im Rahmen des Bundesjugendtreffens des VDST fand 2016 der "VDST Jugend Foto- und Videopokal" statt.

Bei entsprechender Qualifikation winkt die Mitgliedschaft in der Nationalmannschaft. Sie ermöglichen die Teilnahme an den Europa- und Weltmeisterschaftswettkämpen der CMAS und ist häufig auch die Grundlage für die Einladung zu internationalen Wettbewerben.

Wie bei allen sportlichen Wettbewerben fängt der Wettkampf mit einer guten Vorbereitung und einem gezielten Training an. Neben den taucherischen Fähigkeiten, dem geübten Umgang mit der Kamera sind auch organisatorisches Talent und Teamgeist gefragt um zu interessanten Ergebnissen zu kommen.

z.B.:

Kamera Louis Boutan 2016 - Platz 1

Der Film von Katja Kieslich brachte für sie die den Titel "Deutscher Meister"
https://www.youtube.com/watch?v=S4n8wka0gNw