Aus dem Alltag abtauchen

Die Deutschen Tauchsportabzeichen (DTSA) des VDST

Tauchen heißt, eine neue Welt zu entdecken. Die Schwerelosigkeit und das Atmen unter Wasser geben uns die Möglichkeit, die Schönheit der Unterwasserlandschaften zu erfahren und zu erkunden.

Um das zu erlernen, bieten unsere Vereine Ausbildung nach den Richtlinien des Verbandes Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST) an.

Dazu gehört ein regelmäßiges Training und Ausbildung in Form von international anerkannten Tauchkursen des VDST, die modular aufgebaut sind und nach erfolgreichem Abschluss brevetiert werden.

Kontaktadressen der Vereine erhältst du für NRW hier: Vereine in deiner Nähe oder bundesweit über den VDST.

Die DTSA-Kurse beinhalten eine theoretische und eine praktische Ausbildung und eine Abschlussprüfung in Theorie und Praxis. Für Kinder gibt es altersgerechte Kindertauchsportabzeichen (KTSA). Diese findest du unter Junges Tauchen.

Zwischen den Stufen müssen Pflichttauchgänge absolviert werden, um praktische Fähigkeiten zu vertiefen. Dazu zählen Gerätetauchgänge im Freiwasser zwischen 6 und 40 Meter Wassertiefe und von mindestens 15 Minuten Dauer. Diese Erfahrung ist Voraussetzung für die nächste Stufe.

Das VDST Ausbildungssystem

Die Deutschen Tauchsportabzeichen und Tauchlehrerstufen