IV. WorldCup der Masters in Kolumbien

Erfolgreiche Teilnahme unserer Leistungsträger

Foto: TSVNRW
Foto: Leo Runge
Foto: Leo Runge

Beim WorldCup der Masters vom 07. - 09.07.2017 in Medelin / Kolumbien haben die Teilnehmer des TSV NRW in der Summe 8 Medaillen mitgebracht. Von hier aus nachträglich Glückwünsche und den aller größten Respekt und Anerkennung für die erbrachten Leistungen.

Foto: Leo Runge

Hier die Zeiten und Platzierungen zur Info:

 

World Cup in Medellin / Kolumbien im Finswimming der Master 07. – 09.07.2017

 

Sandra Häßler Jahrg. 1977 weibl. (Monoflosse)

200m Finswimming                   2:01.70 Min. Platz 2.

100m Finswimming                   0:58.83 Min. Platz 3.

  50m Finswimming                   0:25.31 Min. Platz 4.

  50m Apnoe                              0:23.28 Min. Platz 5.

 

Sandra Häßler Jahrg. 1977 weibl. (Monoflosse)

3000m Finswimming                 35:55.70 Std. Platz 1. > Master B 

 

Indra Henrichs Jahrg. 1986 weibl. (Monoflosse)

100m Finswimming                   1:02.67 Min. Platz 5.

  50m Finswimming                   0:27.18 Min. Platz 5.

 

Indra Henrichs Jahrg. 1986 weibl. (Monoflosse)

3000m Finswimming                 42:26.24 Min. Platz 4. > Master A  

 

Sebastian Link Jahrg. 1977 männl. (Kurze Flossen + Mono)

200m Bifin                               1:56.16 Min. Platz 3.

100m Bifin                               0:49.51 Min. Platz 2. > neue Bestzeit

  50m Bifin                               0:22.59 Min. Platz 2. > neue Bestzeit

  50m Apnoe, (Mono)              0:19.47 Min. Platz 3. > neue Bestzeit,

 

Sebastian Link Jahrg. 1977 männl. (Bifin)

3000m Finswimming                 36:52.79 Std. Platz 2. > Master A 

 

Bifin Wettbewerbe werden mit zwei Flossen geschwommen.

 

In der Vereinswertung belegte der DJK-VfR Mülheim Saarn Platz 8. Von 21.

 

Wer Interesse an den Ergebnislisten aller Teilnehmer hat, findet dies hier.

Meisterschaften 2017

Hier eine Übersicht über die Erfolge unserer Schwimmer/Innen für das Jahr 2017

Sachsenmeisterschaften in Plauen im Finswimmining 11.-12.02.2017

Daria Filimonova, Jahrgang 2000, weibl. (Monoflosse)

400m Finswimming          3:57.69 Min. Platz 2. > C – Kadernorm + neue Bestzeit

200m Finswimming          1:50.70 Min. Platz 3. > C – Kadernorm + neue Bestzeit

100m Finswimming          0:50.22 Min. Platz 3. > C – Kadernorm

  50m Finswimming          0:22.52 Min. Platz 3. > D/C -Kadernorm

Emilie Mamet, Jahrgang 2006, weibl. (Monoflosse)

400m Finswimming       4.53.42 Min. Platz 2. > neue Bestzeit + D/C-Kadernorm

200m Finswimming       2:18.67 Min. Platz 3. > neue Bestzeit + D/C Kadernorm

100m Finswimming       1:03.41 Min. Platz 2. > neue Bestzeit + D/C-Kadernorm

  50m Finswimming       0:28.34 Min. Platz 3. > neue Bestzeit + D/C-Kadernorm  

Phil Jason Bieler, Jahrgang 2005, männl. (Monoflosse)

400m Finswimming       4.39.47 Min. Platz 5. > neue Bestzeit  

200m Finswimming       2:11.88 Min. Platz 3. > neue Bestzeit 

100m Streckentauchen    1:00.92 Min. Platz 4. > neue Bestzeit 

  50m Finswimming       0:28.01 Min. Platz 6. 

Sebastian Link, Jahrgang 1984 männl. (Monoflosse)

400m Finswimming       4:29.03 Min. Platz 1.

200m Finswimming       2:02.38 Min. Platz 1.

  50m Finswimming       0:25.80 Min. Platz 1.

  50m Apnoe                  0:22.95 Min. Platz 1.

Benjamin John, Jahrgang 1979 männl. (Monoflosse) 

400m Finswimming          4:00.68 Min. Platz 1.

400m Streckentauchen    4:10.28 Min. Platz 1.

100m Streckentauchen    0:47.83 Min. Platz 1.

  50m Apnoe                     0:20.10 Min. Platz 1.

Wintersprintpokal in Halle/Saale im Finswimmining 25.02.2017

Daria Filimonova, Jahrgang 2000, weibl. (Monoflosse)

400m Streckentauchen   3.58.99 Min. Platz 2. > C – Kadernorm+neue Bestzeit

100m Streckentauchen   0:48.12 Min. Platz 1. > C – Kadernorm

  50m Apnoe                    0:21.00 Min. Platz 3. > C – Kadernorm

In der Pokalwertung belegte Daria Filimonova mit 1460 Punkten Platz 5.

Sebastian Link, Jahrgang 1984, männl. (Monoflosse+Kuflo.)

200m Finswimming       1:51.56 Min. Platz 1. > neue Bestzeit

100m Finswimming       0:49.63 Min. Platz 1. > neue Bestzeit

 50m Apnoe                   0:21.81 Min. Platz 2. > neue Bestzeit

In der Pokalwertung belegte Sebastian Link mit 976 Punkten Platz 1.

Nikita Filimonov, Jahrgang 2001, männl. (Monoflosse)

100m Finswimming          0:51.16 Min. Platz 7.

  50m Finswimming          0:23.26 Min. Platz 6.

100m Streckentauchen    0:48.21 Min. Platz 3. > neue Bestzeit + D/C-Kadernorm

  50m Apnoe                     0:20.98 Min. Platz 8. > neue Bestzeit + D/C-Kadernorm

In der Pokalwertung belegte Nikita Filimonov mit 942 Punkten Platz 7.

Phil Jason Bieler, Jahrgang 2005, männl. (Monoflosse)

100m Streckentauchen          1:00.17 Min. Platz   5. > neue Bestzeit +neue Bestzeit

100m Finswimming                1:02.74 Min. Platz 12. > neue Bestzeit

  50m Finswimming                0:28.22 Min. Platz 13. > neue Bestzeit

In der Pokalwertung belegte Phil Jason Bieler mit 587 Punkten Platz 3.

In der Gesamt Punktewertung belegte der DJK-VfR Mülheim Saarn Patz 15. Mit 4150 Punkten.

 

Süddeutsche Meisterschaften in Riesa im Finswimming vom 04.-05.03.2017

Caroline Steenken, Jahrgang 1990, weibl. (Monoflosse)

400m Streckentauchen   4:06.86 Min. Platz 3. > neue Bestzeit 

100m Streckentauchen   0:52.84 Min. Platz 3. > neue Bestzeit 

400m Finswimming         4:06.82 Min. Platz 4.

  50m Apnoe                    0:24.64 Min. Platz 8.

Emilie Mamet, Jahrgang 2006, weibl. (Monoflosse)

400m Finswimming       4.57.44 Min. Platz 2. 

200m Finswimming       2:22.04 Min. Platz 2. 

100m Finswimming       1:04.86 Min. Platz 2. > DC - Kadernorm

  50m Finswimming       0:29.88 Min. Platz 3.

Phil Jason Bieler, Jahrgang 2005, männl. (Monoflosse)

400m Streckentauchen   4:39.66 Min. Platz   2. > neue Bestzeit + D/C-Kadernorm

100m Streckentauchen   1:00.16 Min. Platz   6. > neue Bestzeit

200m Finswimming         2:14.49 Min. Platz   9.

100m Finswimming         1:01.85 Min. Platz 13.

 

World Cup in Lignano Sabbiadoro Italien im Finswimming vom 25.– 26.03.2017

Daria Filimonova, Jahrgang 2000, weibl. (Monoflosse)

400m Finswimming          3:58.81 Min. Platz 21. > C – Kadernorm

400m Streckentauchen    3:51.31 Min. Platz   4. > C – Kadernorm + neue Bestzeit

100m Streckentauchen     0:47.40 Min. Platz 12. > C – Kadernorm + neue Bestzeit

  50m APNOE                    0:20.91 Min. Platz 27. > C – Kadernorm

 

27. Deutsche Kindermeisterschaften in Chemnitz im Finswimming 08.04.2017

Emilie Mamet, Jahrgang 2006, weibl. (Monoflosse)  

400m Finswimming     4:49.75 Min. Platz  3. > neue Bestzeit

200m Finswimming     2:16.93 Min. Platz  3. > neue Bestzeit

100m Finswimming     1:02.98 Min. Platz  4. > neue Bestzeit

  

48 Deutsche Jugend - und 39 Juniorenmeisterschaft im Finswimming vom 28. – 30.04.2017 in Rostock

Daria Filimonova, Jahrgang 2000, weibl. (Monoflosse)

400m Streckentauchen      4:00.60 Min. Platz   4. > C- Kadernorm

100m Streckentauchen      0:49.91 Min. Platz   7. > C- Kadernorm

100m Finswimming            0:53.39 Min. Platz 11.

  50m Finswimming            0:23.94 Min. Platz 11.

  50m Apnoe                       0:22.30 Min. Platz 12.

Nikita Filimonova, Jahrgang 2001, männl. (Monoflosse)

800m Streckentauchen      8:53.47 Min. Platz  2. > Deutscher Vizemeister 2017 + neue Bestzeit

400m Streckentauchen      4:10.22 Min. Platz   5. > D/C – Kadernorm + neue Bestzeit. 

100m Streckentauchen      0:47.21 Min. Platz 13. > D/C – Kadernorm + neue Bestzeit,

100m Finswimming            0:52.08 Min. Platz 24.

  50m Finswimming            0:23.20 Min. Platz 17.

  50m Apnoe                       0:20.93 Min. Platz 19. > D/C – Kadernorm + neue Bestzeit

Phil Jason Bieler, Jahrgang 2005, männl. (Monoflosse)

800m Finswimming            9:41.63 Min. Platz   5. > D/C – Kadernorm + neue Bestzeit,

400m Streckentauchen      4:42.91 Min. Platz   3. > D/C – Kadernorm + neue Bestzeit,

100m Streckentauchen      1:00.21 Min. Platz 12.

400m Finswimming            4:43.21 Min. Platz   9.

200m Finswimming            2:10.03 Min. Platz 13. > neue Bestzeit,

 50m Finswimming             0:25.29 Min. Platz 11. > D/C – Kadernorm + neue Bestzeit,

 

60. Deutsche Meisterschaft und Deutsche Mastermeisterschaften im Finswimming in Berlin vom 06. - 07. Mai 2017

Daria Filimonova, Jahrgang 2000, weibl. (Monoflosse)

400m Finswimming          4:00.35 Min. Platz   5. > C- Kadernorm

100m Finswimming          0:50.36 Min. Platz   8. > C-Kadernorm,

400m Streckentauchen    3:51.07 Min. Platz   1. > C-Kadernorm + Deutsche Meisterin  2017 n. Bestzeit

100m Streckentauchen    0:46.33 Min. Platz   3. > C- Kadernorm + neue Bestzeit

   50m Apnoe                    0:21.16 Min. Platz 13. > C- Kadernorm

Sebastian Link Jahrg. 1984 männl. (Monoflosse)

400m Finswimming  4:22.80 Min. Platz 1. > Deutscher Meister in Master A + neue Bestzeit

200m Finswimming  1:51.17 Min. Platz 1. > Deutscher Meister in Master A + neue Bestzeit

100m Finswimming  0:50.14Min. Platz 1. > Deutscher Meister in Master A

  50m Finswimming  0:22.92 Min. Platz 1. > Deutscher Meister in Master A + neue Bestzeit

  50m Apnoe             0:19.94 Min. Platz 1. > Deutscher Meister in Master A + neue  Bestzeit 

 

 

Kinder- und Jugentalentwettbewerb 2017

Foto: Christian Haack

Auch in diesem Jahr veranstaltete der TSV NRW den Jugend- und Talentwettbewerb im Finswimming um kleinen und großen Schwimmern aus den Vereinen die Chance zu geben, ihr Talent jenseits des Vereinstrainings unter Beweis zu stellen und sich mit Gleichaltrigen im Wasser zu messen.

Aus ganz NRW waren am 4. März 2017 in Duisburg im Memelbad zwölf Vereine mit insgesamt 82 Jungen und Mädchen der Einladung des TSV NRW gefolgt. Sie kamen aus Bergisch Gladbach, Duisburg, Düsseldorf, Mönchengladbach, Oberhausen, Rheine, Wattenscheid und Wesel angereist. Die Kinder und Jugendlichen gaben auf den Wettkampfstrecken 25 m, 50 m und 100 m ihr Bestes. Die jüngsten Flossenschwimmer (Jg. 2008) starteten hier auf ihrem ersten Wettkampf und konnten sich einiges von den ältesten Wettkämpfern vom Jahrgang 2001 abgucken. Die Eltern, Verwandten und Freunde machen richtig Stimmung beim Anfeuern im Schwimmbad. Da machte das Schwimmen besonders Spaß! Vor allem, wenn man nachher mit den anderen Wettkämpfern noch im Wasser spielen darf.

Nach dem erfolgreichen Wettkampf gab es für alle als Belohnung ein leckeres Getränk. Die Teilnehmer wurden in Doppeljahrgängen gewertet und eine Urkunde für Jeden mit der erschwommenen Platzierung unter Applaus übergeben. Je eine Medaille bekamen die drei Erstplatzierten überreicht. Als besondere Überraschung überreichte der Fachbereichsleiter Wettkampf des TSV NRW, Christian Haack, den Erstplatzierten eine Eintrittskarte für den Bochumer Tierpark.

Ein toller Wettkampf! Der nächste Termin steht schon fest: 03.03.2018. Bitte vormerken.