Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Ein aktives Sprachrohr für den Verband und seine Vereine...

… das will der Fachbereich „Presse + Öffentlichkeitsarbeit im Tauchsportverband Nordrhein-Westfalen" sein.

Vielseitig ist das Verbandsgeschehen, vielseitig muss daher auch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im TSV NRW werden. Nicht nur nach „innen“, sondern auch die Pressearbeit nach „außen“ ist ein wichtiger Bestandteil der Informationsarbeit des Landesverbandes. Wer macht was, wann, wo, wie und warum? Das sind die zu beantwortenden Fragen. Fast 20.000 tauchende Mitglieder im TSV NRW wollen eine Menge wissen, aber auch gleichzeitig ihre Meinung äußern. Gleich, ob sie den Termin für eine Wettkampfveranstaltung oder für ihr nächstes Ausbildungsseminar suchen, Vorschläge vortragen, oder Kritik anbringen wollen – der Fachbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist zusammen mit der Geschäftsstelle stets ansprechbereit für Eure Hinweise, Ideen und Wünsche.

Eure Ausschreibungen und Termine setze ich gerne auf den Veranstaltungskalender des VDST.

Wenn ihr etwas bundesweit veröffentlichen wollt, schickt es bitte an:  presse@tsvnrw.de

Wichtig:  Ausschreibungen aus den Vereinen werden nicht mehr in der gedruckten Ausgabe des VDST-sporttauchers, sondern ausschließlich online veröffentlicht.

VDST-sporttaucher: der VDST-sporttaucher versteht sich als Verbandszeitschrift, die bundesweit interessante Themen veröffentlicht und "Lokalnachrichten" nicht mehr als Meldungen entgegen nimmt. Themen sollen von bundesweiter Relevanz sein und in jedem Fall über die Landesverbände weitergeleitet werden bzw. direkt an die Redaktion, wenn die Autoren bereits als freie Mitarbeiter/-innen registriert sind. Dazu setzt Euch bitte mit Dietmar Fuchs in Verbindung.

Redaktionsschluss ist immer der letzte Freitag des Vorvormonats,

also für Beiträge bspw. im Januar 2019 ist der letzte Freitag November 2018 im  Redaktionsschluss.

Für Eure Fragen, Anregungen und Hinweise stehe ich Euch gerne zur Verfügung.

Torsten Milinski